Logo mybloggersclub.com

Riot Round-Up: Das Beste, was wir im Mai gelesen haben

Riot Round-Up: Das Beste, was wir im Mai gelesen haben
Riot Round-Up: Das Beste, was wir im Mai gelesen haben
Anonim

Wir haben unsere Mitwirkenden gebeten, das beste Buch zu teilen, das sie diesen Monat gelesen haben. Wir haben Belletristik, Sachbücher, YA, Memoiren und mehr. Einige sind alt, einige sind neu und einige sind noch nicht einmal draußen. Viel Spaß und verrate uns bitte in den Kommentaren das Highlight deines Lesemonats.

Bild

Alpha von Greg Rucka

Es ist Thriller-Saison in Amerika. Wissen Sie, wo Ihre Kinder sind? Sie könnten diesen ersten Eintrag in Greg Ruckas neuem Jad Bell-Franchise als „Stirb langsam in einem Vergnügungspark“abtun, aber dann würde dir der Wald für die Achterbahnen fehlen. Als Meisterstratege hinter den von der Kritik gefeierten Queen & Country-Comics und Prosaromanen weiß Rucka, wie man einen Special-Ops-Krieger mit der richtigen Würze nachbaut. Als solcher liefert er ein Maß an echtem Selbstvertrauen und Authentizität, das nur wenige Thriller aufbringen können. Nachdem eine Operation drunter und drüber geht, bricht die frisch geschiedene Bell zusammen und leitet die Sicherheit in Wilsonville, einem geschichtsträchtigen Disneyland-Analogon in einer Welt, in der Disney immer noch eine große Rolle spielt. Oh, und Bell ist nicht der einzige Mann, der in der Vergangenheit einen Scheck von Wilsonville eingezogen hat. Weit davon entfernt. Gerade als sich unser Held in sein neues Leben einlebt, beginnen sich ein paar unwahrscheinliche Schläfer zu regen. Bell hat schon früher mit Terroristen zu tun gehabt, nur nie im zweitenglücklichste Ort der Welt. Nie an dem Tag, an dem seine Ex-Frau und seine Tochter im Teenager alter auf einer Exkursion vorbeikommen. Es ist ein angespanntes Szenario, das durch die Offenheit der klaren, schnörkellosen Prosa des Autors noch berauschender wird. Das Buch enthält auch eine der überzeugendsten Eröffnungszeilen der jüngeren Vergangenheit: „Mario Vesques war sich sicher, dass er es schaffen würde, bis er das Messer in der Hand des Hundes sah.“

–Paul Montgomery

Beliebtes Thema