Logo mybloggersclub.com

They’re (Paper) Ba-ack: 19. Februar 2013

Inhaltsverzeichnis:

They’re (Paper) Ba-ack: 19. Februar 2013
They’re (Paper) Ba-ack: 19. Februar 2013
Anonim

Dienstag ist New Book Day. Wir feiern jede Woche, indem wir Titel hervorheben, auf deren Erscheinen als Taschenbuch wir uns freuen

Zugwrack Eric Wilson Cover

Jeder liebt ein gutes Zugunglück: Warum wir nicht wegsehen können von Eric G. Wilson (Sarah Crichton Books)

Ob wir es zugeben oder nicht, wir sind vom Bösen fasziniert. Dunkle Fantasien, morbide Kuriositäten, Schadenfreude: Nach landläufiger Meinung sind dies die Symptome unserer bösen Seite, denen wir auf eigene Gefahr erliegen. Aber wir sind immer noch gezwungen, nachzusehen, wann immer wir einen grausigen Unfall auf der Autobahn passieren, und unser Durst nach blutiger Unterh altung wie Horrorfilmen und Polizeiverfahren ist nicht zu stillen. Was macht diese Spektakel so unwiderstehlich?In „Everyone Loves a Good Train Wreck“macht sich der Gelehrte Eric G. Wilson auf die Suche nach der Quelle unserer Anziehungskraft für das Grauen, indem er sich auf die Erkenntnisse von Biologen, Soziologen, Psychologen, Anthropologen, Philosophen, Theologen und Künstler. Als Professor für englische Literatur und lebenslanger Schüler des Makabren glaubt Wilson, dass die Dunkelheit etwas Nährendes hat. „Den Tod zu verdrängen heißt, das Lebensgefühl zu verlieren“, schreibt er. „Die Nähe zum Tod offenbart unsere fruchtbarsten Energien.“

Denkspiele Kiersten White Cover

Mind Games von Kiersten White (HarperTeen)

Fia wurde mit makellosen Instinkten geboren. Ihr erster Impuls, ihr Bauchgefühl, ist immer genau richtig. Ihre Schwester Annie ist blind für die Welt um sie herum – außer wenn sie von seltsamen Zukunftsvisionen erfasst wird.

Annie und Fia sind in einer Schule gefangen, die Mädchen mit außergewöhnlichen Kräften als Werkzeuge für Unternehmensspionage einsetzt, und müssen sich immer wieder entscheiden, ob sie ihre Fähigkeiten auf verdrehte, undenkbare Weise einsetzen … oder das Leben des anderen riskieren, indem sie sich weigern zu gehorchen.

In einer atemberaubenden Abkehr von ihrer Paranormalcy-Bestseller-Trilogie der New York Times liefert Kiersten White einen glatten, kantigen, herzzerreißend intensiven Psychothriller über zwei Schwestern, die entschlossen sind, sich gegenseitig zu beschützen – koste es, was es wolle.

Hide Me Among the Graves Tim Powers-Cover

Hide Me Among the Graves von Tim Powers (William Morrow)

London, Winter 1862, Adelaide McKee, eine ehemalige Prostituierte, kommt vor der Tür des Tierarztes John Crawford an, einem Mann, den sie vor sieben Jahren einmal getroffen hat. Ihr kurzes Treffen brachte ein Kind hervor, das bisher für tot geh alten wurde. McKee hat erfahren, dass das Mädchen lebt – aber dass ihr Leben und ihre Seele von einem vampirischen Geist in Lebensgefahr gebracht werden – und das blutrünstige Gespenst kein anderer als John Polidori ist, der einstige Arzt des verrückten, bösen und gefährlichen romantischen Dichters Lord Byron. Sowohl McKee als auch Crawford habenmysteriöse Geschichten mit Kreaturen wie Polidori, und ihr Kind ist ein Preis, den der bösartige Geist sehr begehrt. Polidori ist auch der verstorbene Onkel und die übernatürliche Muse der Dichterin Christina Rossetti und ihres Bruders, des Malers Dante Gabriel Rossetti. Als Kind brachte Christina Polidoris Fluch unwissentlich auf ihre Familie. Als Polidori Dantes tote Frau wiederbelebt – sie in einen schrecklichen Vampir verwandelt – und andere Familienmitglieder bedroht, einigen sich Christina und Dante darauf, dass sie ihren monströsen Onkel vernichten müssen. Entschlossen, ihre Tochter zu retten, tun sich McKee und Crawford mit den Rossettis zusammen, und schon bald werden diese völlig ungleichen Verbündeten in eine übernatürliche Londoner Unterwelt gestürzt, deren Existenz ihre kühnsten Vorstellungen übersteigt.

Das Gebiet Tricia Fields Cover

The Territory von Tricia Fields (Minotaur Books)

Am Ende der State Road 170 liegt Artemis mit 2500 Einwohnern. Die Stadtbewohner hatten diese abgelegene Ecke im Westen von Texas in der Hoffnung aufgesucht, ein Leben in Einsamkeit und Unabhängigkeit zu führen. Keiner von ihnen ahnte, dass ihre kleine Stadt zu einem Hotspot für mexikanische Drogenschmuggler werden würde, deren Revierkämpfe beide Seiten des Rio Grande in ein Kriegsgebiet verwandelt haben. Dennoch würden viele der Einheimischen das Gesetz lieber selbst in die Hand nehmen, als sich Hilfe von Polizeichefin Josie Gray zu holen, selbst wenn sie es mit der Privatarmee eines Kartells zu tun haben.

Nachdem Josie einen Killer des Kartells verhaftet und einen anderen getötet hat, ist ihr eigenes Leben in Gefahr, weil sie einen Job macht, den viele Menschen machenwürde sie lieber aufgeben sehen. Und als die selbsternannte Beschützerin des Second Amendment der Stadt ermordet wird, ist klar, dass sie sich in diesem Krieg nicht für eine Seite entscheiden muss. Sie kämpft gegen beide. The Territory, Gewinner des Hillerman Prize 2010 und Sun-Sentinel Best Mystery Debut of the Year, spielt in einer ebenso schönen wie gefährlichen Wüstenlandschaft und fängt die aktuellen Grenzprobleme aus den Augen einer harten, fesselnden Heldin ein.

Dieser Geruch Sonallah Ibrahim Cover

Dieser Geruch und Notizen aus dem Gefängnis von Sonallah Ibrahim, übersetzt von Robyn Creswell (New Directions)

That Smell ist Sonallah Ibrahims modernistisches Meisterwerk und einer der einflussreichsten Romane, die seit dem Zweiten Weltkrieg auf Arabisch geschrieben wurden. Die halbautobiografische Geschichte, die nach einer fünfjährigen Haftstrafe komponiert wurde, folgt einem kürzlich entlassenen politischen Gefangenen, der in seiner Heimatstadt durch Kairo wandert. Unter Hausarrest lebend, versucht er, über seine qualvollen Erfahrungen zu schreiben, raucht stattdessen, spioniert die Nachbarn aus, besucht alte Liebhaber und staunt über die neue Konsumkultur Ägyptens. That Smell wurde 1966 veröffentlicht und sofort verboten und die Auflage beschlagnahmt. Die ursprüngliche, unzensierte Version erschien in Ägypten erst nach zwanzig Jahren. Für diese Ausgabe hat die Übersetzerin Robyn Creswell auch eine kommentierte Auswahl der Notizen des Autors aus dem Gefängnis, Ibrahims Gefängnistagebücher, beigefügt – ein persönliches Archiv mit Hunderten von handschriftlichen Notizen, die auf Zigarettenpapier der Marke Bafra kopiert und aus dem Gefängnis geschmuggelt wurden. DieseStarke, intensive Schriften werfen ein unerwartetes Licht auf die Quellen und Motive von Ibrahims bahnbrechendem Roman. Ebenfalls in dieser Ausgabe enth alten ist Ibrahims berühmter Aufsatz über das Schreiben und die Rezeption von That Smell.

Die Billy Bob Tapes Billy Bob Thornton Cover

The Billy Bob Tapes: A Cave Full of Ghosts von Billy Bob Thornton und Kinky Friedman (William Morrow)

Aufgewachsen in einer Kleinstadt in Arkansas, wuchs Billy Bob Thornton inmitten einer reichen Erzähltradition auf. So entstand sein Oscar®-gekröntes Meisterwerk „Sling Blade“und jetzt „The Billy Bob Tapes“– eine Erzählung, die auf nächtlichen Gesprächen mit Kinky Friedman und anderen Freunden basiert, die sich versammelten, um Billy dabei zuzuhören, wie er eine Höhle voller Geister abbaute. Billy wuchs damit auf, Eichhörnchen zu schießen, Schlagzeug in VFW-Clubs zu spielen und davon zu träumen, ein Rock’n’Roll-Star zu werden oder für die St. Louis Cardinals aufzutreten. Mit sechzehn nahm er dann an einem Schauspielkurs teil, um Mädels kennenzulernen – und lernte Mrs. Treadway kennen, die das Talent des jungen Mannes bemerkte und ihn als Schauspieler und Schriftsteller ermutigte.

Die farbenfrohen Charaktere, Geschichten und Erfahrungen seiner Jugend fanden ihren Weg in Billys Arbeit, in seine Filme und Musik und in seine Perspektive und Einstellung. Es ist wie das alte Sprichwort sagt: Du kannst den Jungen aus den Hügeln nehmen, aber du kannst die Hügel nicht aus dem Jungen nehmen. Dieser Junge verließ die Hügel – nach Hollywood Hills. Als wahrer Fisch auf dem Trockenen erinnert er sich an Geschichten von erbärmlichen Jobs, billigsten Unterkünften und körperlichem Hunger – aber auch an einen hingebungsvollen Schreibpartner Tom Epperson, ein Leben –wechselnder Schauspiellehrer in L.A. und eine mitfühlende Krankenschwester, die ihm Milchshakes geschmuggelt hat, als er dem Verhungern nahe war. Aber es gab immer den Traum, Schauspieler zu werden, und sein Schicksal wendete sich, als er dem legendären Regisseur Billy Wilder als Catering-Kellner Hors d’oeuvres servierte, der ihm riet: „Schreiben Sie über Ihr interessantes Leben.“

Beliebtes Thema