Logo mybloggersclub.com

2014 YA Fiction Preview: 60 Titel für Ihren Januar-Juni-Radar

2014 YA Fiction Preview: 60 Titel für Ihren Januar-Juni-Radar
2014 YA Fiction Preview: 60 Titel für Ihren Januar-Juni-Radar
Anonim

Fan von Romanen für junge Erwachsene oder möchtest anfangen, Jugendliteratur zu lesen? Hier ist eine Zusammenfassung von 60 Titeln, die bis Ende Juni veröffentlicht werden, um auf Ihr Radar zu kommen. Einige davon sind große Titel von bekannten und etablierten YA-Autoren und einige sind Bücher von Debütanten oder aufstrebenden Stimmen.

Hier ist für jeden etwas dabei, von Ihren Hardcore-Fantasy-Titeln bis hin zu leichteren, romantischeren Büchern. Alle Beschreibungen sind 140 Zeichen oder weniger (warum nicht?), die Liste ist nicht vollständig, und ich habe Bücher weggelassen, die nicht die ersten in einer neuen Reihe sind.

Veröffentlichungen im Januar

Unmögliches Messer der Erinnerung von Laurie Halse Anderson

The Impossible Knife of Memory von Laurie Halse Anderson (Viking): Hayleys Leben ist endlich an einem Ort geregelt – abgesehen von Papas posttraumatischer Belastungsstörung ist das Leben alles andere als „besänftigt“.

Heartbeat von Elizabeth Scott (Harlequin Teen): Emmas Mutter ist tot, wird aber wegen ihres Babys am Leben geh alten. Emma ist traurig, wütend auf ihren Stiefvater, und dann trifft sie einen Jungen.

Cruel Beauty von Rosamund Hodge (Balzer + Bray): Eine neue Variante des Klassikers Beauty & The Beast.

Divided We Fall von Trent Reedy (Arthur A. Levine): Als Danny,ein Soldat, bei einem Protest aus Versehen seine Waffe abschießt, werden er und seine Kameraden vom Präsidenten gesucht.

Defy von Sara B. Larson (Scholastic): Um in der Armee des Königs zu dienen, muss sich Alex als Junge verkleiden. Dann wird sie gefangen genommen.

Manor of Secrets von Katherine Longshore (Point): Angesagt als Downton Abbey für Teenager.

The Killing Woods von Lucy Christopher (Chicken House): Emilys an PTBS leidender Vater wird beschuldigt, Ashlee getötet zu haben. Aber sie weiß, dass er unschuldig ist. Kann sie seinen Namen reinwaschen und die Wahrheit herausfinden?

Veröffentlichungen im Februar

Zinnstern von Cecil Castellucci

Grasshopper Jungle von Andrew Smith (Dutton): Austins bester Freund Roddy lässt versehentlich riesige, hungrige Gottesanbeterinnen in ihrer Stadt los. Es ist das Ende der Welt und Austin ist geil.

Tin Star von Cecil Castellucci (Roaring Brook): Tula wurde auf einem Raumschiff ausgesetzt - mit Außerirdischen.

The Tyrant’s Daughter von J. C. Carlson (Knopf): Laila flieht aus dem vom Krieg verwüsteten Nahen Osten in die USA, als ihr Vater getötet wird. Aber Lailas Mutter könnte mit der CIA zusammenarbeiten, damit sie zurückkommen.

Tsarina von J. Nelle Patrick (Razorbill): Natalya hat das Fabergé-Ei gesehen, das den Zaren beschützt. Als das Ei verschwindet, muss sie es finden – und findet dabei die Liebe.

Bright Before Sunrise von Tiffany Schmidt (Walker): Brighton ist ein Überflieger und Jonah nicht, aber im Laufe einer Nacht schaffen sie es, das Leben des anderen zu verändern.

White Space von Ilsa J.Bick (EgmontUSA): Ein bisschen Inception, ein bisschen Inkheart, ein bisschen Memento und ein bisschen The Matrix. Fiktion, Realität und Raum zwischen den Seiten.

Dangerous von Shannon Hale (Bloomsbury): Maisie hat einen Token in ihren Händen und weiß jetzt, dass sie in den Kampf um alles in ihrem Leben geworfen wurde und nicht mehr zurück kann.

The Drowned Forest von Kristopher Reisz (Flux): Jane und Holly springen über einen lokalen Bluff, aber dieses Mal kommt Holly nicht als Holly zurück, sondern als etwas Dunkleres. Und sie sinnt auf Rache.

Mistwalker von Saundra Mitchell (Houghton Mifflin Harcourt): Willas Stadt an der Küste von Maine wird vom Geist des Mannes im Leuchtturm heimgesucht. Aber kann dieser Mann Willa letztendlich helfen?

Insanity von Susan Vaught (Bloomsbury): Niemals, Kentucky ist eine kleine Stadt mit einer großen Nervenheilanst alt, die nicht nur den Lebenden dient, die Hilfe brauchen, sondern vielleicht auch den Toten.

März-Veröffentlichungen

Tod geschworen von Leah Cypess

Panic von Lauren Oliver (HarperCollins): Was passiert, wenn ein Spiel, das in einer kleinen Sackgasse zur Tradition geworden ist, Allianzen und Freundschaften ändert und tiefe Geheimnisse preisgibt?

The Winner’s Curse von Marie Rutkoski (Farrar, Straus und Giroux): Fantasy in einer Welt des Krieges, in der die Tochter eines Generals einen Sklaven versteigert und sich verliebt. Mit großen Folgen.

Promise of Shadows von Justina Ireland (Simon & Schuster): Zephyr ist eine ziemlich miese Harpyie, aber sie ist eine und sie muss lernen, das einzugestehenmacht.

The Story of Owen von E. K. Johnston (Carolrhoda): Wer ist Owen? Nun, er ist schlecht in Mathe. Und er ist zufällig ein Drachentöter. Keine große Sache.

Nil von Lynne Matson (Henry Holt): Sie haben nur 365 Tage Zeit, um die Insel Nil zu verlassen. Charley findet sich dort wieder, nackt und allein. Dann kommt Thad und sein Clan von Flüchtlingen.

The Haven von Carol Lynch Williams (St Martin’s Griffin): Außerhalb der Mauern von The Haven ist die Welt unsicher. Aber ist es innerhalb der Krankenhausmauern für die dort lebenden Teenager sicherer?

Nebenwirkungen können variieren von Julie Murphy (Balzer + Bray): Alice hat Krebs und macht sich auf den Weg, um eine Eimerliste zu vervollständigen, die mehr schadet als nützt. Und dann entdeckt sie, dass sie in Remission ist.

Death Sworn by Leah Cypess (Greenwillow): Eine epische Fantasie über eine geheime Höhle von Attentätern im Training.

Veröffentlichungen im April

Spitze von Brandy Colbert

Pointe von Brandy Colbert (Putnam): Theos bester Freund wurde vor vier Jahren entführt, aber er ist zurück. Was ist mit ihm passiert - und was wusste Theo über die Entführung?

To All the Boys I’ve Loved Before von Jenny Han (Simon & Schuster): Lara schreibt Liebesbriefe an ihre Schwärmerei und verstaut sie in einer Geheimbox. Aber wenn sie versehentlich alle auf einmal verschickt werden: Chaos.

The Here and Now von Ann Brashares (Delacorte): Prenna kam nicht aus einem fremden Land, sondern aus einer zukünftigen Zeit nach New York. Ihre Aufgabe ist es, dabei zu helfen, die gegenwärtige Welt vor der zukünftigen Katastrophe zu retten.

Gefangener der Nachtund Fog von Anne Blankman (Balzer + Bray): Historische Fiktion, die während des Zweiten Weltkriegs spielt und als Number the Stars auf Code Name Verity trifft.

Cold Calls von Charles Benoit (Clarion): Ein mysteriöser Anrufer erpresst drei Teenager dazu, bestimmte Klassenkameraden zu schikanieren, indem er droht, ihre tiefsten Geheimnisse preiszugeben. Zeit, sich zusammenzutun.

Das Geheimnis des Erfinders von Andrea Cremer (Philomel): Alternatives Amerika des 19. Jahrhunderts. Kein Unabhängigkeitskrieg. Und den Briten gehört alles.

Rebel Belle von Rachel Hawkins (Putnam): Als Buffy mit einem „südlichen Twist“vorgestellt

Geography of Me & You von Jennifer E. Smith (Little, Brown): Lucy und Owen lernen sich kennen, als sie zusammen in einem Aufzug stecken. Wenn sie raus können, werden sie ihre Beziehung fortsetzen?

Noggin von John Corey Whaley (Antheneum): Vor fünf Jahren wurde Travis’ Kopf abgehackt und in den Gefrierschrank gelegt. Jetzt wurde es wieder am Körper eines anderen befestigt.

In The Shadows von Jim di Bartolo und Kiersten White (Scholastic): Dieser grafisch illustrierte Hybridroman erkundet ein Internat, das mehr als nur Studenten beherbergt: Es ist vollgepackt mit Geheimnissen und Mysterien.

Expiration Day von William Campbell Powell (Tor Teen): Als Tania merkt, dass ihre beste Freundin ein Roboter ist, dreht sich alles um, was sie über ihre eigene Menschlichkeit zu wissen glaubte. Was ist Mensch – oder Roboter – überhaupt?

High and Dry von Sarah Skilton (Amulet): Es ist die schlimmste Woche in Charlies Leben, da er für alles verantwortlich gemacht wird. Ist er wirklich verantwortlich oder gibt es irgendwo eine größere Geschichte?

Der Ring und die Krone von Melissa de la Cruz(Disney-Hyperion): Angepriesen als „Glam of Thrones“, eine alternative historische Fantasy-Geschichte, die sich mit Königtum, Verrat und Mode beschäftigt.

Great von Sara Benincasa (HarperTeen): Eine zeitgenössische Nacherzählung von The Great Gatsby über ein junges Mädchen in den Hamptons.

Dorothy Must Die von Danielle Paige (HarperCollins): Dieses Fantasy-Abenteuer wird präsentiert, wenn der Zauberer von Oz auf Kill Bill trifft.

This Side of Salvation von Jeri Ready-Smith (Simon Pulse): Als Davids Bruder stirbt, trauert er. Seine Eltern werden Mitglieder einer religiösen Sekte. Sie wollen, dass David sich ihnen anschließt, aber kann er das?

The Art of Secrets von James Klise (Algonquin): Sabas Wohnung brennt nieder und alle sammeln sich, um ihrer Familie zu helfen. Dann taucht ein teures Kunstwerk auf. Verkaufen oder etwas anderes machen?

Veröffentlichungen im Mai

Verbündete und Attentäter von Justin Somper

We Were Liars von E. Lockhart (Delacorte, Mai): Reiche Kinder, reiche Erwachsene, Sommer im Luxus, und dann fällt alles auseinander. Aber wie? Wer sagt die Wahrheit und wer lügt?

V steht für Villain von Peter Moore (Disney-Hyperion, Mai): Zwei Brüder in einer Schule, in der es die Norm ist, dass Superhelden aufblühen. Aber einer von ihnen ist kein Superheld. Jetzt heißt es Gut gegen Böse.

Torn Away von Jennifer Brown (Little, Brown, May): Jersey glaubt, Tornados zu kennen, aber dann verwüstet einer ihre Heimatstadt und sie ist gezwungen, bei Fremden in ihrer eigenen Familie zu leben.

We Are the Goldens von Dana Reinhardt (Wendy Lamb, May): Nell liebt sieältere Schwester Layla, aber Layla hat Geheimnisse, die ihre enge Bindung zu verletzen drohen.

Life by Committee von Corey Ann Haydu (Katherine Tegen, May): Tabitha verliebt sich heimlich in Joe, der eine Freundin hat. Dann findet sie Life By Committee, wo Geheimnisse zu „Wuten“werden. Ist sie mutig genug?

Since You’ve Been Gone von Morgan Matson (Simon & Schuster, May): Emilys beste Freundin Sloane verschwindet, aber sie hinterlässt eine Eimerliste mit Dingen, die Emily erledigen muss.

Girl in Reverse von Barbara Stuber (Margaret McElderry, May): Lily ist adoptiert und Asiatin, was sie zu einem unglücklichen Ziel während des Koreakriegs macht. Sie will kaum mehr, als ihre echte Mutter kennenzulernen.

Fat Boy Versus The Cheerleaders von Geoff Herbach (Sourcebooks Fire, May): Gabe, der dicke Junge, führt Krieg mit den Cheerleadern… über die Popmaschine der Schule. Wer wird gewinnen?

Guy in Real Life von Steve Brezenoff (Balzer + Bray, May): Zwei jugendliche Gamer aus Minnesota kollidieren mit Fahrrädern auf einer dunklen Straße und stellen fest, dass ihre Leben mehr gemeinsam haben als nicht. Hier kann man nicht genug RPGs bekommen.

Scan von W alter Jury und S. E. Fine (Putnam, Mai): Dieses Abenteuer spielt, wenn MacGyver auf War of the Worlds trifft.

A Time to Dance von Padma Venkatraman (Nancy Paulson Books, Mai): Veda lebt, um zu tanzen, aber als sie sich das Bein bricht und eine Prothese bekommt, muss sie ihre Kunst auf eine neue Art lernen.

Dangerous Creatures von Kami Garcia und Margarent Stohl (Little, Brown, May): Ein Spin-off aus der Beautiful Creatures-Reihe. Mehr Gothic-Paranormal-Romantik.

Allies & Assassins von Justin Somper(Little, Brown, May): Aufgeschlagen, wenn The Killing auf The Game of Thrones trifft. Fantasie mit einer Grundlage in der walisischen Geschichte.

One Man Guy von Michael Barakiva (Farrar, Straus und Giroux, May): Zwei Jungs verlieben sich, mit Humor und Esprit. Aber natürlich ist es weder perfekt noch einfach.

Neuerscheinungen im Juni

mitschuldig von stephanie kühn

Prince of Venice Beach von Blake Nelson (Little, Brown, June): Cali ist ein Ausreißer, der am Venice Beach lebt. Dann bittet ein örtlicher Privatdetektiv um seine Hilfe bei der Suche nach einem vermissten Teenager. Hilft er dem Detektiv oder dem Mädchen?

Complicit von Stephanie Kuehn (St. Martin’s Griffin, Juni): Jamies Schwester Crazy Cate wurde vor zwei Jahren ins Gefängnis gesteckt, kam aber wieder heraus. Sie kommt zurück, um klarzustellen, wer „verrückt“ist.

Push Girl von Chelsie Hill und Jessica Love (St. Martin’s Griffin, June): Kara hat das perfekte Jahr vor sich, bis sie eines Nachts von einem betrunkenen Fahrer angefahren wird und gelähmt ist. Dann ändern sich ihre Pläne.

Skandal von Sarah Ockler (Simon Pulse, Juni): Ein Facebook-Skandal geht viral und jetzt wird Lucy als Alles unter der Sonne bezeichnet. Wieso den? Und kann sie es aufh alten?

Beliebtes Thema